Ein Hochzeitstraum

Wenn es einen perfekten Ort für einen Heiratsantrag oder eine Hochzeit gibt, dann ist er in Salzburg, auf dem stolzen Mönchsberg, im Hotel Schloss Mönchstein! 

♥ willkommen im 7. Himmel: Im Hotel Schloss Mönchstein

Als wir an einem kühlen, düsteren November-Abend auf dem stolz über Salzburg thronenden Mönchsberg im Hotel Schloss Mönchstein ankommen, wird es uns im hell erleuchteten Foyer gleich warm ums Herz: Überall ist das fröhliche Hochzeitstrubel zu hören und zu erleben. Eine top gestylte junge Dame in edler Österreichischer Tracht swingt durch den Gang und verschwindet in den verwinkelten Gewölbe-Sälen des Hotels, ein kleines Mädchen an der Hand, ebenso in Tracht und mit einer süßen Zopffrisur … ‚Die glückliche Braut?‘, schweift mein leicht neidischer Gedanke der „Schlossbraut“ hinterher, ein verträumter Blick geht dabei in Richtung des Traumprinzen zu meiner Rechten. Kurz danach starten wir, leicht angeheitert durch den Willkommens-Champagner und die verzückte Hochzeitsatmosphäre im Hotel Schloss Mönchstein, in unser romantisches Wochenende, an dem ich mich auch ohne Braut-Kleid wie eine Schlossprinzessin fühle …

Aus unserem märchenhaft schönen Turmzimmer sehen wir auf die Abendlichter der Mozartstadt und den im Mondschein badenden Fluss zu Fuße des Mönchsbergs. Von hier aus schauen wir nicht nur über die roten Dächer von Salzburg. Wir nehmen die berühmte Musikstadt auch akustisch wahr: Immer wieder ertönen aus verschiedenen Richtungen die Kirchenglocken, mal nacheinander, mal wie abgesprochen gemeinsam. Irgendwo im herbstlich-verweinten Abendhimmel fließen ihre grellen, nachhaltigen Klänge zu einer nostalgischen Melodie zusammen und füllen damit die wunderschöne Parkanlage, in die das Schlosshotel einlogiert ist. Die Mozartstadt liegt uns zu Füßen und ist nur einige wenige Gehminuten von uns entfernt – faszinierend fern und nah zugleich.

Am nächsten Morgen begrüßt mich Salzburg durch das kleine Fenster unseres gemütlichen Turmbadezimmers mit einem etwas verhangenen Wolkenhimmel. Doch sogar in „Herbst-Grau“ ist der Höhen-Weitblick atemberaubend. ‚Auf dem Mönchsberg fühlst du dich wie am 7. Himmel …“, flüstert die noch leicht verschlafene Stimme in meinem Kopf. Es ist idyllisch ruhig hier, nicht zuletzt auch deswegen, weil kein weiteres Geräusch, außer der bereits vertrauten Kirchenglocke, von draußen hineindringt und diese Stille und Gediegenheit zu zerstören vermag …

Diese „einsame Intimität“ spüren wir auch auf dem Weg zum Frühstücksraum, welcher uns durch die verwinkelten schmalen Gänge des Fünf-Sterne-Superior-Hauses führt. Aus dem edlen Hauben-Restaurant bleibt uns ebenfalls der freie Blick auf die große Terrasse und die herbstlich verregnete Stadt nicht verwehrt – dank der bodenlang verglasten Fensterfront. Das archaische Schloss – die erste Erwähnung stammt aus dem 14. Jahrhundert! –, das nach außen sehr geräumig wirkt, ist in seinem Inneren mit nur 24 Zimmern und Suiten doch sehr „privat“ und kombiniert geschickt das Altertümliche mit Modernem.

Heiraten im Schloss Mönchstein

Vom typischen Hotel-Flair ist hier keine Spur – die Schlossromantik der alten Mauern fühlt sich heimelig an. ‚Ein perfekter Ort für eine traumhafte Hochzeit im kleinen Familienkreis‘, denke ich mir. „Das ganze Schlossanwesen kann sogar exklusiv für eine Hochzeitsfeier gebucht werden, so dass frisch Vermählte für kurze Zeit zum Schlossherr und Schlossdame werden“, bestätigt die Hoteldirektorin Frau Samantha Teufel meine „Vermutung“. „Bei uns können Sie nicht nur in der schlosseigenen Kapelle vor Altar treten, sondern auch standesamtlich heiraten.“

Ein Hochzeitstraum

Und schon geht mein ganz persönliches „Hochzeits-Kopfkino“ los:

‚Ankommen, noch bevor alle Gäste nach und nach eintrudeln. Tief durchatmen…

Ein nostalgisch-meditativer Spaziergang durch den grünen, vom goldenen Sommerlicht durchfluteten Schlosspark. Hand in Hand, nur noch heute als ein ganz „normales“ Paar …

Erinnerungen an das erste Treffen, die ersten Dates, Tage und Nächte, Abenteuer-Urlaube reimen sich zu einer wunderschönen Liebesgeschichte zusammen, die wir hier und jetzt mit einem glücklichen Lächeln manifestieren …

Danach ein entspannter Nachmittag im luxuriösen Spa. Die letzten einsamen Momente, eine wohltuende Massage. Dann ein Probe-Make-up für den schönsten Tag im Leben: Die Hand der Kosmetikerin streift gekonnt über mein Gesicht …

Am späten Nachmittag, wenn die Abenddämmerung das alte Gemäuer aufsucht, das verwinkelte Schloss entdecken. Kurz im mondänen Gotischen Salon verweilen: Die einzigartige mittelalterliche Schloss-Atmosphäre des historischen Raumes, mit seinen antiken dunklen Möbeln und pompösen roten Gardinen und Tapeten, auf sich wirken lassen …

Plötzlich ein sanftes Phantasie-Echo aus der Zukunft im eigenen Kopf einfangen: „Ja, ich will…“ Vom anmutigen Salon durch eine „geheime“ Tür direkt in unsere „Maria Theresia“ Suite fliehen und den Einbruch der sternenklaren Nacht über der Stadt in der mit Rosenblätter-Wasser gefüllten Marmorbadewanne mit einem Glas Champagner würdigen.

Abends im Kleinsten Restaurant der Welt im winzigen Turm mit einem fesselnden Ausblick über die Dächer dinieren. Romantisch und zurückgezogen, nur bei Kerzenlicht und Champagnergläser-Gesang. Zu zweit, bevor wir am nächsten Tag im absoluten Mittelpunkt stehen …

Die letzte Nacht als Brautpaar mit einem Blick auf den Sternenhimmel und die sternförmigen Lichter der Stadt einläuten. Dann mit dem nachdenklich-fröhlichen Gute-Nacht-Lied von Salzburg auf ihre sanft-monotonen ding-dong-ding-dong-Klänge, ganz im Rhythmus unserer Herzen, einschlafen …‘

Ding-Dong-Ding-Dong

Schon bald läuten im Hotel Schloss Möchstein auf dem stolzen Möchsberg wieder die Hochzeitsglocken: „Beinahe im Wochentakt geben sich bei uns Brautpaare das „Ja-Wort“ vor Gott und Menschen“, erzählt stolz Samantha Teufel bei unserem Abschied. „Bei uns bekommt man alles aus einer Hand: von Hochzeits-Beratung, über Brautstyling und -Frisur, bis hin zur kompletten Organisation der Trauung und Feier.“

Nach Hause nehme ich die einprägsame Glockenmelodie der schönen Mozartstadt, viele romantische Gefühle und meine ganz persönliche Träumerei von einer märchenhaften Hochzeit im Schloss: ding-dong-ding-dong …

Heiraten im Schloss Mönchstein geht ganz einfach: mit dem Hochzeit-Service des Hotels.
Heiraten im Schloss Mönchstein im Prinzessinnen-Stil ist ein Traum, der wahr werden kann. ©Alle Bilder: Olesja Prisjaschnaja

Danke an das Hotel Schloss Mönchstein für den traumhaften unentgeltlichen Aufenthalt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.