Es ist Zeit für das große Frühlingserwachen der Weiblichkeit. Alles ist in Bewegung: Das Wasser strömt durch die Adern der Erde und haucht ihr neues Leben ein. Mich lehrt es seine sanfte Nachgiebigkeit, die fließende Ruhe und die auftreibende Kraft.

Weiblichkeit entdecken: Eine Frühlings-inspiration

Frühling, der Anfang allen Lebens … Der Beginn einer Bewegung, die alles in Fluss bringt: Bäche und Meere, Säfte in den Bäumen und Gefühle in den Herzen. Es ist Zeit, die Weiblichkeit zu entdecken. Zeit, sie aufzuwecken und zu stärken – ja mit ihr zu spielen. So wie uns das Wasser es „vorlebt“. Es fließt zärtlich und liebevoll um große Steine herum – und ist kräftig genug, sie fortzubewegen. Es nährt mächtige Bäume und bringt sie zum Blühen und Grünen. Und es findet immer seinen Weg – egal wie tief die Rinne, wie holprig der Pfad ist.

So lerne ich im Frühling die Lebenskraft und Beweglichkeit des Wassers. Meine Gestik ist fließend, meine Gedanken sind still. Meine Emotionen formen weiche Wellen auf der Oberfläche meiner Seele. In ihrer Tiefe sprudelt eine Frische-Quelle.

Vom Wasser lernt meine Weiblichkeit ihre seidige Geschmeidigkeit. Sie fließt durch meine Adern, wiegt meinen Körper und Geist. Dann lässt sie meine Gefühle sanft, aber mächtig wie ein Wasserfall, meine Seele herunter gleiten. Hier ist sie, die Quelle meiner weiblichen Kraft. Sie strömt hinaus und mündet im Herzen meines Mannes. Wie ein wilder Bach verbindet sie unsere Seelen und lässt zwischen  ihnen unsichtbare Energien fließen.

Ich bin eine Frau – ich bin sAnFT wie wasser

Weiblichkeit vom Wasser lernen: Hier ist deine Inspiration.
Schöpfe die weibliche Kraft vom Element Wasser!

Ich bin eine Quelle – deine Quelle. Trinke von meiner blauen, klaren Unschuld – lass sie deine Lippen küssen. Bei mir bist du sicher, nichts zu müssen. Ich gleite an deiner Seite. Umfließe deine Gedanken und Gefühle – und dringe vor, bis in die kleinsten deiner Moleküle. Lasse meine erfrischende Kühle deinen Durst nach Zärtlichkeit stillen. Benetze deine Augen mit meiner friedvollen Liebeswelle.

Ich bin deine Welle – und treibe dich an, zu neuen Höhen. Bleib nah bei mir, fließe mit. Ich bringe dich sanft zu einer verwunschenen Koje. Da werde ich über deinen Schlaf wachen – mit einer leise rieselnden Melodie –, bis zum Erwachen. 

Ich bin das fließende Elixier in deinem Herzen – und lindere deinen Kummer und auch deine Schmerzen. Lasse mich dich hauchzart berühren. Lasse dich mit meiner berauschenden Weiblichkeit verführen. Ich nehme deine Wünsche wahr – und auf. Reflektiere deine Träume, respektiere Grenzen und nehme deine Unlust in Kauf. Sei dir sicher, bei mir nichts zu müssen. Meine weibliche Nachgiebigkeit liegt dir zu Füßen.

Als Wasser bin ich still und tief. Doch habe keine Angst – es läuft nichts schief. Tauche ein und ergründe meine Tiefsinnigkeit. Spüre meine aufwirbelnde Leichtigkeit. Ich umspüle deine Seele mit weicher Sorglosigkeit. Bist du nah bei mir, wirst du ein Teil meiner Wahrhaftigkeit.  

Ist dir mal nach einer rasenden Geschwindigkeit zu Mute, kommt dir mein flexibles Gemüt zu Gute. Lass dich von mir in die Ferne treiben, reite meine ungehorsamen Wellen – bis ich mit dir einen wilden Wasserfall hinunter gleite. Wird der Strom zu unruhig, mildere ich die zu raschen Schnellen und wende Gefahren ab. Es ist meine Wendigkeit, die ich als Geschenk für dich hab.

Ich bin der Morgentau auf deinen Füßen. Bedecke als zarter Nebel dein Gesicht mit Küssen. Als feiner Regenstaub riesele ich auf deine von der Sonne erhitzte Haut. Bringe Frische über – und klare Gedanken in dein Haupt.

Lass dich auf ein aufregendes Abenteuer ein: Ich bin dein stürmisches Meer, dein ruhiger See – dein treibendes Heim. Genieße die Schwerelosigkeit, die ich dir verleihe. Begehre meine ruhelose Beweglichkeit. Genieße meine stille Weiblichkeit. Höre meine rauschende Melodie, mit der ich unser Heilig-Wasser-Reich einweihe – damit die Rosen unserer Liebe im Garten Eden gedeihen.

Alles ist im Fluss, wenn du bei mir bist. Koste meine fließende Weiblichkeit. Lass dich treiben, tauche ein und spüre nach: Ich bin das Wasser – ich bin der Fluss des Lebens.

Weiblichkeit entdecken: Im Frühling lernen wir vom fließenden Wasser.
Weiblichkeit entdecken und vom frühlingshaft bewegten Wasser seine seidige Geschmeidigkeit lernen

Noch mehr Inspirationen für Deine Weiblichkeit:

Weiblichkeit vom Winter lernen: „Ich bin eine Frau, ich bin leicht wie Luft“

Weiblichkeit vom Herbst lernen: „Ich bin eine Frau, ich bin weich wie Erde“

Weiblichkeit vom Sommer lernen: „Ich bin leidenschaftlich wie Feuer

Alle Fotos: © Olesja Prisjaschnaja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.