Mit Seelen sprechen: Autorin und Medium Nicoleén im Interview

Dank der Seelenkommunikation begegnest du deiner weisen, ewig währenden Seele. Sie weiß so viel mehr über dich als dein Verstand – und niemand kennt deinen irdischen Weg besser als sie. So öffne dein Herz für ihre Botschaften und deine Augen für deinen Seelenplan: durch die achtsame Seelenbegleitung von Nicole Aninger alias Nicoleén.

„Ich bin pures Bewusstsein“

Du entscheidest, ob du deine Realität durch deinen Verstand und deinen Körper – oder durch die Seele und ihr Licht sehen möchtest.

Liebe Nicoleén, wie war dein Weg zur Spiritualität und zum Thema „Seelenkommunikation“?

Der Schleier des Vergessens, wer ich wirklich bin – eine lichtvolle Seele –, hat bei mir scheinbar nie existiert. Dieses Wissen, dass es da etwas Großes gibt, das auf mich achtet, dass es Gott und die Engel gibt, dass wir eine enorme Kraft besitzen, hat sehr früh zu mir gefunden.

Bereits meine Oma hat mir Spiritualität ans Herz gelegt: Sie war tief gläubig und hellseherisch. Auch meine Mutter lebt spirituell und ist im Bereich der Energieabeit engagiert. Sie hat mich früh in dieses Feld der Spiritualität mit Meditationen, Reiki und Thai Chi mitgenommen. So habe ich schon als Kind meditiert, bin zu Engelabenden und Familienaufstellungen gegangen. Das alles war für mich sehr natürlich! Später, in meiner Jugend, habe ich mich intensiv damit beschäftigt, wer ich wirklich bin und was mich ausmacht. Denn ich wollte unbedingt meine eigene Spiritualität entdecken.

Wie hast du deine spirituellen Fähigkeiten weiterentwickelt?

Mein wahrer Einstieg in die eigene spirituelle Welt geschah durch das Buch von Neale Donald Walsch „Gespräche mit Gott“. Ich habe selbst angefangen zu channeln, um meine eigenen Gespräche mit Gott zu führen und diese in Tagebüchern niederzuschreiben. Von nun an habe ich viel mit der geistigen Welt – und mit meiner Seele kommuniziert. Und durch diese Anbindung konnte ich recht schnell auch meinen Seelenplan erkennen.

Meine Spiritualität halft mir aber vor allem zu verstehen, dass alles, was passiert, nicht gegen mich, sondern für mich ist – auch Dinge, die auf den ersten Blick negativ erscheinen.

Warum meldet sich die geistige Welt bei dir: Was kannst du besser als andere?

Im Prinzip unterscheidet mich nichts von anderen Menschen. In erster Linie sind es der tiefe Glaube und das Verständnis, dass alles Bewusstsein ist. Auch das Verständnis, wer ich wirklich bin: nicht nur mein Körper. Ich bin pures Bewusstsein. Diese Erkenntnis lässt mich spüren und wahrnehmen, dass alles, was mich umgibt, ebenfalls pures Bewusstsein, beseelt, Teil des Göttlichen ist.

Wenn auch du das tief in deinem Inneren begreifst, wird dir klar, dass du – als Teil dieser Schöpferkraft – ebenfalls das Licht in dir trägst. Dann stehen dir viele Türen zur geistigen Welt offen.

Das heißt, jeder kann mit der geistigen Welt kommunizieren?

Ja, mit Engeln reden kann jeder – denn jeder ist medial begabt. Dein Eingangstor zur geistigen Welt ist die Gewissheit, dass die Realität so viel mehr ist, als du mit bloßem Auge siehst. Der Schlüsselmoment ist, aus dem Verstand auszusteigen und in die innere Wahrnehmung einzutauchen:

    • Ich öffne mich für die Schöpfung, ohne den inneren Druck zu verspüren.
    • Ich empfange das neue Bewusstsein aus dem Absichtslosen, aus purer Liebe.

Die gute Nachricht: Dieser Weg ins Bewusstseinserwachen muss nicht unbedingt über Krankheiten oder die sogenannten „Schicksalsschläge“ führen, wie so oft vermutet wird. Wenn es doch so passiert, dann hat deine Seele schon oft mit dir kommuniziert – jedoch hast du sie nicht gehört. So entscheidest du, wie du deine Realität sehen möchtest: durch deinen Verstand und deinen Körper – oder durch die Seele und ihr Licht.

Deine spirituelle Tätigkeit „Fairy Tree Soul Guidance“ basiert auf Seelenkommunikation: Was ist die Geschichte dahinter?

Als ich zum ersten Mal in Irland war, habe ich einen magischen Ort besucht: einen Feenkreis. In diesem Steinkreis stand ein Feenbaum, in dem Feen wohnten. Ich trat in diesen Feenkreis hinein, um zu überprüfen, ob mich die Feen willkommen heißen – und hörte sie plötzlich kichern! Es fühlte sich so an, als würden sie mich feiern. In diesem Moment wusste ich in meinem tiefsten Inneren: Irland ist meine Seelenheimat, mein Zuhause! Und die Feen freuen sich, dass ich endlich nach Hause gefunden habe.

Durch dieses Erlebnis ist in mir eine Einheit entstanden. Ich konnte mich auf einmal klarer sehen und meine Libellenflügel sowie meine Wurzeln erkennen; spürte die Schwingung mit der Engelsenergie und war gleichzeitig geerdet. Und ich fühlte mich eng mit dem Feenbaum verbunden: Durch ihn bin ich mit der Erde verwurzelt – und durch seine Krone gleichzeitig dem Himmel so nah …

So wurde der Feenbaum zum Symbol für mein spirituelles Fairy Tree Business, bei dem es darum geht, die wunderbare Engelsschwingung und das Licht des Universums auf die Erde zu bringen. Und durch die Seelenkommunikation und Seelenbegleitung auch in die Herzen der Menschen.

Wie Seelenkommunikation dich geistig bereichert

Deine Seele birgt einen großen Schatz – und eine Lösung für deine Themen.

Wie hilft mir eine Seelenkommunikation-Session bei dir auf meiner Selbstfindungsreise?

Bereits bei meiner Ausbildung zur Sozialpädagogin und später bei meiner Arbeit mit behinderten Menschen war es mein Herzenswunsch, anderen zu helfen und Menschen in ihre Eigenermächtigung zu bringen. Das ist nach wie vor mein Ziel: dir Impulse für deine Bewusstseinsentwicklung zu geben und mögliche Wege zu dir selbst aufzuzeigen. Diese gehen musst du natürlich selbst.

Bei der Seelenkommunikation steht also deine Persönlichkeitsentfaltung im Mittelpunkt. Durch meine Seelenbegleitung verstehst du dich und deinen bisherigen Lebensverlauf besser und erkennst deine Potenziale. Dabei löst du die Themen, die für dich gerade anstehen, um auf deinem Entwicklungsweg weiterzukommen.

Oft arbeiten wir zuerst mit dem verletzten inneren Kind, um es zu heilen. Danach schauen wir uns die Familienmuster an, die du von vielen Generationen übernommen hast und die dein Leben prägen. Was ist deine Ahnengeschichte? Was trägst du für sie mit? Auch das kannst du dank der Seelenkommunikation erkennen und bearbeiten. So befreist du dich Schritt für Schritt von den „äußeren Schichten“ und kommst zu deinem eigentlichen Kern: deiner lichtvollen Seele.

Mit welchen Themen wenden sich Menschen an dich?

Es sind alle möglichen Themen, die dich gerade bewegen. Diese schauen wir bereits im Vorgespräch an und können manches gleich auflösen, beispielsweise Glaubenssätze. Dann geht es im Channelling direkt tiefer in die Seelenkommunikation hinein. Aber auch während der Sitzung zeigen sich oft Themen, die dir gar nicht bewusst waren – wie karmische Angelegenheiten.

So geht Seelenkommunikation

Die Seele ist das wichtigste spirituelle „Werkzeug“ bei der Seelenkommunikation.

Wie funktioniert Seelenkommunikation?

Wenn du bei mir eine Seelenkommunikation-Sitzung erleben möchtest, ist es kein Zufall: Deine Seele hat mich dafür ausgesucht. Was dann passiert, ist eine Spiegelung deines Inneren. Denn deine Seele birgt einen großen Schatz und hat bereits eine Lösung – so schöpfen wir quasi aus dir.

Bei einer Session kommuniziere ich in erster Linie mit deiner Seele. Ich gehe über deinen Herzensraum in Kontakt mit ihr. Da ich sehr hellfühlig bin, spüre ich dich durch meinen Körper und erkläre dir, was ich wahrnehme. Dabei bekomme ich Hinweise, welches seelische Thema gerade präsent ist, was angeschaut werden möchte.

Durch diese Seelenkommunikation übersetze ich also die Botschaften deiner Seele – und zwar so, dass du sie auch verstehen kannst. Es zeigen sich dabei die Sachen, die du bereit bist anzusehen. Es ist immer ein gemeinsamer Prozess von dir und mir, unter der Führung deiner Seele.

Die Seele deines Klienten spielt also die zentrale Rolle bei der Seelenkommunikation?

Absolut. Ich bin stets im Dialog mit der Seele des Klienten und mit dem Klienten selbst. Wenn du erst am Anfang deines spirituellen Wachstums bist, können wir noch nicht so sehr in die Tiefe gehen. Lebst du bereits  bewusst und spirituell, tauchen wir bei einem Channeling tief ein, reisen in andere Dimensionen – mit Engeln, Drachen, Feen und andere lichtvollen Wesen an unserer Seite.

Dabei gehen wir immer nur so tief, wie es deine Seele zulässt – hier gilt es auf jeden Fall, Grenzen zu respektieren. Ich sehe nichts, was ich aus der Sicht der Seele und des Klienten nicht sehen sollte.

Welche Tools nutzt du bei der Seelenkommunikation?

Deine Seele kennt den richtigen Weg und die richtigen Werkzeuge – und sie zeigt mir diese auch. Manchmal sehe ich bereits in deinem Energiefeld, ob beispielsweise die Ahnen oder deine direkten verstorbenen Vorfahren da sind, die uns helfen können. Dann fließen geistige Aufstellungsarbeit oder Jenseitskontakte in meine Tätigkeit mit ein. Auch deine lichtvollen Begleiter wie Engel, Erzengel, Drachen oder Naturwesen helfen mit, den für dich bestmöglichen Weg der Heilung und Entfaltung zu finden. Zudem arbeite ich mit den Lichtcodes und der Lichtsprache, über die ich geometrische Heilsymbole für dich erhalte.

Meine Arbeit ist sehr intuitiv. Meine Wahrnehmung sowie der Kontakt mit deiner Seele und deinem geistigen Team führen mich dabei. So verwende ich alle spirituellen Methoden, die für die Seelenkommunikation gerade hilfreich sind.

Wie verläuft eine Seelenkommunikation-Sitzung bei dir?

Bereits im Vorfeld arbeite ich ca. eine Stunde lang mit der Seele des Klienten. Dabei schreibe ich alles nieder, was mir von der geistigen Welt gezeigt wird; überprüfe mittels Orakelkarten oder eines Channellings, was ansteht und wie ich helfen kann. Dann reinige ich die Aurafelder. Das, was ich in dieser Zeit über dich herausfinde, bespreche ich mit dir in den ersten 15 Minuten. Oft löst sich auch hier bereits einiges. Erst dann gehen wir gemeinsam in die Seelenkommunikation.

Gemeinsam bedeutet: Du trittst in deine Schöpferkraft ein und gestaltest den Prozess aktiv mit! Ich verbinde mich mit der geistigen Welt, mit deiner Seele und mit deinem geistigen Team, mache einen Schutzkreis für uns und verbinde unsere Seelen innerhalb dieses Schutzkreises miteinander. Achtsamkeit und Demut sind mir hierbei sehr wichtig. Denn bei der Seelenkommunikation betreten wir einen heiligen Raum.

Als Nächstes scanne ich deinen energetischen Zustand und erkenne meist die Themen, die für dich anstehen. Deine Seele und dein Lichtkörper leiten mich – aber auch dein physischer Körper. So kann ich zum Beispiel bei Frauen am „Zustand“ der Gebärmutter und der Eierstöcke erkennen, dass das Thema Weiblichkeit behandelt werden möchte. Ich kommuniziere mit dir und erzähle dir alles, was ich sehe, während du dich in einer Art meditativen Zustand befindest. So kannst du aktiv Bilder erhalten, die ich empfange …

Da deine Selbstermächtigung, deine Wahrhaftigkeit und deine Ganzheit wichtige Stichpunkte bei meiner Seelenkommunikation-Arbeit sind, ist mir zum Schluss das göttliche Endspiel, das vollkommene Ergebnis wichtig. Niemand geht von mir ohne ein ganzes, klares Bild von seinem aktuellen Thema. So kann eine Sitzung auch bis zu drei Stunden dauern.

Seelenkommunikation lernen – geht das auch?

Finde deinen eigenen Schlüssel zu deiner Seele und für die Herzöffnung!

Kann ich Seelenkommunikation lernen, um die eigene Seele besser zu spüren?

Die Seelenkommunikation machen wir alle, nur unbewusst – das nennen wir oft Intuition. Es geht also darum, es ins Bewusstsein zu holen – durch die stetige Übung. So kommst du immer mehr in deinen Ätherkörper hinein, abseits vom Ego, und kannst deine Seele besser spüren und verstehen. Die Seelenkommunikation geht also durch deine Wahrnehmung und Sensibilisierung für die „Sprache“ deiner Seele, durch die Stärkung deiner Intuition.

Wenn du mit anderen Seelen kommunizieren möchtest, musst du ebenfalls achtsam sein und den freien Willen deines Gegenübers respektieren. Jemandem Heilung zu schicken, ohne dass er dich darum gebeten hat, überschreitet beispielsweise gewisse Grenzen. Wenn du aber jemandem Freude schicken willst, dann sag zu dir: Dies soll zum Wohle aller sein. Denn Achtsamkeit ist bei der Seelenkommunikation das höchste Gebot.

Verbindung zur Seele herstellen – wie mache ich das?

Wenn du dich mit deiner Seele verbinden möchtest, könntest du so vorgehen:

    • Konzentriere dich auf dein Herzchakra.
    • Eventuell nimmst du eine Farbe wahr: Fülle damit dein Herzchakra.
    • Lass sie durch dich durchfließen und verbinde durch diese Farbe dein Herzchakra mit deinem dritten Auge.
    • Visualisiere, wie du in deine Herzkammer hineingehst: Wie sieht sie von innen aus?
    • Gib dir die Erlaubnis, mit deinem Herzen sehen zu können, indem du sprichst:

♥ Ich verbinde mich mit mir auf allen Ebenen.

♥ Ich öffne mich für meine Seelenwirklichkeit.

    • Stelle nun die Frage: „Welche Botschaft möchte mir mein Höheres Selbst jetzt mitteilen?“

Wenn es dir nicht gleich gelingt, dich mit deinem Höheren Selbst zu verbinden, arbeite mit deinem inneren Kind. Denn dein inneres Kind hat das Portal zu deiner Seele noch offen: Lass dich von ihm an die Hand nehmen und dich zu deinem Höheren Selbst führen.

Versuche bei deiner Seelenkommunikation in einen Zustand zu kommen, in dem du unbeschwert und ohne die innere Schranke existierst. Das geht bei jedem anders: ob während einer Meditation, eines Spaziergangs im Wald oder während einer künstlerischen Tätigkeit wie Malen oder Schreiben. Finde deinen eigenen Schlüssel zu deiner Seele und für die Herzöffnung. Denn dieser Schlüssel ist deine innere Medizin, die dich am schnellsten heilt.

Danke für dieses inspirierende Interview über die Magie der Seelenkommunikation, liebe Nicoleén!

Titelbild: © Nicole Aninger